Eröffnung / Opening

Donnerstag, 10. Novemer 2011
18:00 Uhr, Großer Saal, Haus auf der Mauer

Den Auftakt des Festivals bildet eine Annäherung an Südosteuropa über bereits gegangene Wege: Aus dem thematischen Blickwinkel von Grenzerfahrung und Grenzenlosigkeit werden exemplarische Migrationsgeschichten erzählt. Es geht um Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen ihr Leben außerhalb Südosteuropas suchen und auch finden: Gastarbeiter im München der 1970er Jahre, illegale Grenzgänger zwischen Italien und Slowenien sowie schließlich etablierte Eingewanderte im zeitgenössischen Berlin.

Begrüßungsgespräch

„Inventur“ (9 Min., Želimir Žilnik, Deutschland 1975, Dokumentarfilm)
Inventory ist eine Bestandsaufnahme der Situation türkischer, griechischer, italienischer und jugoslawischer Gastarbeiter in der Münchner Metzstraße im Jahr 1975. Vor der Kamera erzählen sie von ihrem Leben.

Inventory is to be regarded as an evaluation of the situation of Turkish, Greek, Italian, and Yugoslavian guest workers in Munich’s Metzstraße in 1975. In front of the camera, they talk about their lives.

 

„They´ll Be Crossing Tonight“ (7 Min., Matteo Oleotto, Slowenien/Italien 2002, Spielfilm) U: Englisch
Eine Gruppe illegaler Einwanderer hat die Dunkelheit genutzt, um die slowenisch-italienische Grenze zu überqueren. Eine ältere Frau weiß von solchen Vorgängen. Sie bekommt Angst, als sie Schatten auf ihrem Hof sieht. Doch Angst hat nicht nur sie.

A group of illegal immigrants uses the darkness of the night to cross the Slovene-Italian border. An elderly woman knows of these happenings and becomes scared when she sees shadows in her yard. But she is not the only one who is scared.

 

„Berlined“ (26 Min., Jovan Ɖerić, Serbien 2010, Dokumentarfilm), U: Englisch
Berlined versucht herauszufinden, was junge Menschen aus Südosteuropa motivierte, sich Berlin als neuen Lebensmittelpunkt zu wählen. Durch Einblicke in verschiedene Lebenswelten werden die Ergebnisse der Recherche erfahrbar gemacht.

Berlined tries to find out what motivated young people from South Eastern Europe to make Berlin the new center of their lives. Views into several different living environments help making the results of the research visible.

 

Podiumsdiskussion „Grenzenlos. Junger Film aus Südosteuropa“
Gäste: Gaby Babic, Jovan Ɖerić anschließend Empfang